Home 

 

Fauna, Flora und Landschaft der Toscana

 

Einige Impressionen
wurden gemacht von: svizz - ©by toscana-hans.de mit Canon 'PowerShot': A50/ S2is/ SX270HS

 


Zeige mit der Maus auf ein Bild,
damit vergrössert sich dieses.


Kürzlich geschälte Korkeiche, was etwa alle 5/6 Jahre stattfinden kann

Riesen Oliven! Schön fürs Auge, aber mit sehr wenig Oel

Italienische Spenglerlogik und das Resultat ohne Lehrabschluss...

Moritz der "Sprinterkönig"

Grosse Königslibelle (w) - Anax imperator

Grüner Zipfelfalter - Callophrys rubi

Admiral - Vanessa atalanta

Baumweissling - Aporia crataegi

Südlicher Osterluzei - Zerynthia cassandra - Rarität

Zitronenfalter - Gonepteryx rhamni - Weibchen ist grünlich und faltet keine Zitronen!

In Richtung Pisa und den 'Apuanischen Alpen' vom Apennin

Beinahe den Mond getroffen...

Nach einem Gewitterregen im Januar

Herbstlicher Sonnenuntergang

Sonnenuntergang im Oktober

Spektakulärer Sonnenuntergang im November

Im Winter brennt der Himmel. 02.Jan.2015

Einer der Sonnenuntergänge im Februar

Blitzlicht in einem unerwarteten Juni-Gewitter

Die Trauben sind im Fass, der Acker ist gepflügt und die Schatten werden immer länger - der Herbst ist gekommen!

Die Herbstsonne kämpft noch mit den Regenwolken

Winternebel in Pastina

'Nebelgeist'... in der Nähe von Pastina

Die Wintersonne treibt den Meernebel in die Täler

Heftiger, sehr seltener Wintereinbruch im Februar 2013

Die Mandel-Blüten sind das finale Startsignal für den Frühling

Durstige Tauben zeigen auch in Siena keinen Respekt vor der Kunst...

Zum 'anderen' Castellina im Chianti...

Unsere 40 Kilo Security...

Indianer Pferd in Pomaia. Die Sioux, Apachen, Cheyenne, Kiowas, Navajos und andere Indianer
benutzen die kleinen schnellen, harten, abgehärteten und ausdauernden Cayuse Ponys bis heute.

Wieder einmal mehr ein wunderschöner, herbstlicher Sonnenuntergang in der Toscana!

Die "Agave Americana" blüht 1x nach ca 25-28 Jahren und stirbt dann total ab.

3 Monate ohne Regen...

Dezember-Nebel unter Rosignano Mmo
Weitere Infos zu den Bildern

Korkeichen machen viel Arbeit und bringen wenig Lohn. Die Qualität steht und fällt mit der Pflege des Baumes, welche in den letzten Jahrzehnten hier leider arg vernachlässigt wurde..
  Oliven wachsen von ganz Klein bis Pflaumengross, so wie die hier abgebildeten. Die Ölausbeute ist Sorten- und Wetterabhängig.


Spengler geniessen erst seit wenigen Jahren eine 'Ausbildung'. Bis dahin arbeitete man nach der eigenen Phantasie und Logik...
  Moritz war mal kurz unterwegs und hat nun gehört, dass ihm der Meister gepfiffen hat...!


Die 'Königslibelle' ist hier die grösste und farbenprächtigste Libelle. Absolut ungefährlich für alles was grösser als eine Fruchtfliege ist!
  Der 'grüne Zipfelfalter' kann man an Waldrändern bei uns mit etwas Glück finden. Seine Flugzeiten: Ende April bis in den Juli.


Der 'Admiral' ist ein Edelfalter und fliegt vom Frühjahr bis zum Herbst. Er kann hier auch Überwintern!
  Der 'Baumweissling' fliegt ab Anfang Juni bis in den August und ist eher selten anzutreffen.


Der 'südliche Osterluzei' fliegt von April bis in den Juni hinein. Zu finden von Südfrankreich über Italien ins südöstliche Europa.

  Der 'Zitronenfalter' überwintert kaum geschützt in der Vegetation und ist deshalb oft der erste Tagfalter im Jahr.


Die 'Apuanischen Alpen' liegen zwischen Lucca und La Spezia im Toskanischen Apennin. Die Marmorsteinbrüche sieht man schon von weitem!
  Die Mondsichel als Blickfang über dem Meer. Der Vollmond ist dann so hell, dass man im Garten ohne fremde Lichtquelle die Zeitung lesen kann


Regenbogen Anfang - ein eher seltenes Schauspiel. Und dann noch gleich hinter dem Haus!

  Sonnenuntergänge über dem Meer! Im Winter wirklich direkt vor unserer 'Nase', und mit 'Rosignano Mmo' davor sind immer sehr farbenprächtig.


Wie auf dem Bild oben, aber diesmal mit noch etwas mehr Meer. So sieht es im Oktober aus.

  ...und so zeigt er sich dann im November!


Der Himmel scheint im Januar so zu 'brennen'... Ein einzigartiges Himmelsspektakel mit allen nur erdenklichen Rottönen!

  ... und so 'gefährlich' dann im Februar. Danach wandert die Sonne wieder 'nordwärts'


Ein unverhoffter 'Blitz' hat sich in dieses Bild 'montiert' und uns erschreckt!

  So gepflegt kann ein Rebberg nach der Weinlese aussehen. Auch die Felder sind für die Wintersaat vorbereitet!


Herbststimmung am Meer bei Vada. Der feine Sandstrand führt dort ganz sachte mindestens 200 Meter durch knietiefes Wasser bis man schwimmen kann.

  Wobei im Landesinneren die ersten Nebelschwaden beim Dorf Pastina in der Ebene liegen. In dieser Ebene wird momentan Hartweizen für 'Barilla' angesäht!


'Geister' in Form von zerzausten alten Bäumen tauchen aus dem Nebel auf, oder verschwinden bald wieder...

  ...oder er verdeckt Häuser, Viadukte oder andere weniger sehenswerte Dinge.


So alle 10 Jahre findet meist unverhofft ein Wintereinbruch statt, der auch schon mal 3-4 Tage dauern kann.
  Allerdings sind die ersten Frühlingsboten das Erblühen der weissen und zartrosa Mandelblüten mit ihrem herrlichen Duft!


In 'Siena' sieht man viele schöne Kunstwerke. Auch gibt es sehr viele Tauben, die eher respektlos Kunstwerke für eigene Bedürfnisse zweckentfremden!
  In der Toscana existieren 2 Dörfer mit demselben Namen. 'Castellina im Chianti' und 'Castellina Marittima'


Und das ist Zorro, unser Bewacher und Beschützer!

 Prärie-Indianer Pferde weiden in Pomaia auf ca 19ha zusammen mit "pensionierten" Reit- und Springpferden. Man kann diese zum Reiten dort auch mieten.


Das Wetter wartet immer mal wieder mit neuen, herrlichen Eindrücken auf uns!...

 Die "Agave Americana" blüht 5-6 Monate, bildet gelbe Blüten mit Samenkapseln, und vertrocknet dann.


Seit 3 Monaten fiel kein Regen. Im August ist alles am vertrocknen!
  Im Dezember kommt der seltene Nebel vom Meer herüber, bleibt aber unter uns...


 


 

 Home