Zurück 
Costa Etrusca

Etrurische Küste mit Sand- und Felsstrand

 

Zeige mit der Maus auf ein Bild,
damit vergrössert sich dieses.


Südliche von Rosignano Solvay ist Sandküste

Angeschwemmtes Strandgut im feinen Sand

Die südlich gelegene etwa 50 km lange Sandküste

Und so sieht die stürmische Küste in Rosignano aus

Nördliche von Rosignano Solvay sind Felsen an der Küste

Auf den Felsen, etwas südlich von Livorno
Die 'Riviera degli Etruschi'

sprich: rivieera deli etruschghi

Das "Meer der Toscana" liegt im Tyrrhenischen Meer, welches nach den Etruskern, auf Griechisch: 'Tyrrhenoi' benannt, und im Mittelmeer zwischen der Apenninenhalbinsel, Korsika, Sardinien und Sizilien liegt. Dieses Meer ist bis zu 3800 m. tief. Das Wasser ist allgemein gut und sauber.

Von Rosignano Solvay nach Norden bis Livorno besteht diese Küste vorwiegend aus steilen Felsen und spitzem Lavagestein.

Von Rosignano Solvay nach Süden bis kurz vor Populonia ist vorwiegend feiner Sandstrand anzutreffen.

Die meisten Strände sind nicht bewacht und frei zugänglich. Es fehlt daher auch an Duschen und Verpflegungsmöglichkeiten.

Parkplätze in der Nähe vom Strand sind ausserhalb der grösseren Ortschaften meist genügend vorhanden. In der Nähe von Dörfern und Städten sind diese auch schon Gebührenpflichtig!

Die Strasse ist überwiegend durch einen Pinienwald, der unter Naturschutz steht, vom Strand getrennt. In diesen Wäldern findet man immer einen schattigen Platz zum "abkühlen". Feuer machen und Zapfen oder Holz sammeln ist allerdings bei Androhung einer sehr hohen Busse dort das ganze Jahr über strengstens verboten!!! Und etwas zum trinken sollte man sich dorthin auch mitbringen.



 Nach Oben  Zurück