Zurück 
Pomaia

Buddhisten Kloster - Lama Tzong Khapa

 


Zeige mit der Maus auf ein Bild,
damit vergrössert sich dieses.


Einfahrt zum Klostergelände an der Hauptstrasse in Pomaia

Nationalfahne von Tibet

Teil vom Klostergebäude inmitten eines sehr schönen Parks

Teil vom Klostergebäude mit sehr gehegten und gepflegten Pflanzen

Gebetsmühle & Buddah in einem Glasschrein'

Gebetsmühle im Detail

Der Goldene Buddah im Glasschrein

Eine sehr kunstvolle Schnitzerei aus einem Baumstrunk mit Göttern verziert

Buddah in einem "Chörten"

Stupas auf dem Klostergelände

Die Stupas werden von Novizen immer im Uhrzeigersinn herum gereinigt

Stupa und drumrum hängen Gebetsfahnen

Spitze der Stupa

Stupas mit Schrein für je einen geehrten Mönch

Schrein (Chörten) eines Geehrten in einer Stupa

Anschrift des Klosters in Pomaia
Infos zum Ort

Das Kloster in Pomaia (Pisa/Toscana) ist eines der grössten und bedeutendsten buddhistischen Zentren im Westen. Gegründet wurde es im Jahre 1977 von Lama Thubten Yeshe und Lama Zopa Rinpoche.
Am 26. Dezember 2008 ist ein Teil des Klosters durch einen Brand schwer beschädigt worden. Das Feuer brach vermutlich wegen eines Kurzschlusses im Meditationssaal aus und vernichtete wertvolle Statuen, Thangkas und Handschriften, darunter einige Unikate. Glücklicherweise wurde dabei niemand verletzt.
Wenn nicht gerade Meditationen stattfinden steht das Kloster allen Besuchern offen. Man findet auch eine "Cafeteria" die sehr guten indischen Tee serviert. Auch ist eine Schmuckfabrikation im Kloster integriert.

 

Geschichte

Buddhisten und Nicht-Buddhisten zieht es in das idyllisch gelegene Kloster um sich entweder deren Praktiken, deren Lehren oder einfach auch nur der Besinnung und der Meditation zu widmen. Besinnung, Stille und im Hintergrund eine traumhafte Landschaftskulisse macht sich da breit.
Bunte Gebetsfahnen wehen im Wind und man begegnet buddhistischen Mönchen und Novizen überall.
Das Institut bietet eine Reihe von Kursen der verschiedenen spirituellen Disziplinen an, also ein idealer Ort für diejenigen, die einen spirituellen Weg tibetisch-buddhistischer Tradition knüpfen oder vertiefen wollen. Der jetztige 14.Dalai Lama (Tenzin Gyatso) besuchte bisher das Zentrum regelmässig.
Wunderschöne Stupas und andere religiöse Kunstwerke findet man im grossen Klosterpark und auf dem Weg nach Castellina Marittima.
In einer Stupa werden Reliquien vom Buddha oder von herausragenden Mönchen (Arhat) aufbewahrt. Eine Stupa wird von Buddhisten rituell immer im Uhrzeigersinn umkreist.


 


 Nach Oben  Zurück