Mehr Witze 

 

Amen - Dank der Hutnadel!

 

Vorwort:

Herr Meier und der Pfarrer diskutieren über das Problem, dass Frau Meier immer während der Predigt eindöselt. Der Pfarrer übergibt Herr Meier eine längere, stabile Hutnadel und empfiehlt ihm die Schlafende damit in den Oberschenkel zu stechen, sobald er von der Kanzel sein Zeichen gebe...

Am folgenden Sonntag, die Frau Meier ist in der Kirche bereits wieder friedlich eingeschlafen, fragt der Pfarrer seine Gemeinde: "Wer hat sich für euch geopfert?" Dabei gibt er dem Meier das verabredete Handzeichen, worauf dieser seiner Gattin die Hutnadel kräftigst in den strammen Oberschenkel rammt.

"JESSSAS!", schreit diese gepeinigt auf! "Richtig, Frau Meier, das war Jesus!", antwortet der Pfarrer grinsend. Frau Meier schläft bald daraufhin wieder ein.

Die Predigt geht weiter, der Pfarrer fragt seine Schäfchen: ".......wer ist Euer Schöpfer?" und deutet Meier, seiner Frau wieder die Hutnadel zu verpassen.

"GOTT IM HIMMEL!", heult die Arme sogleich laut auf, worauf der Pfarrer sie wieder lobt: "Ganz richtig, Frau Meier!" Frau Meier aber döst alsbald schon wieder friedlich ein.
Der Pfarrer steigert das Tempo seiner Predigt, ist dabei völlig vertieft in seine religiösen Ausführungen, und wild gestikulierend schreit er: "...und was sagte Eva, als sie Adam seinen 99sten Sohn gebar?" Meier missdeutet die Handbewegung des Pfarrers, nimmt wieder mit voller Kraft und Freude den Oberschenkel seiner Frau ins Visier, sticht kräftigst zu, und diese plärrt sogleich herzzerreissend in ihrem grässlichen Schmerz: "Wenn du dein verdammtes Ding noch einmal in mich hineinsteckst, brech' ich's dir ab und steck's dir in deinen verdammten Arsch!"

"AMEN!", rufen begeistert alle Frauen in der Kirche!

 

 Witze   Toscana   Nach Oben