Mehr Witze 

 

Brief an den italienischen Kriegsminister

 


 

 
Egregio signore
Minister vom
Militärministerium
ROMA

 

 
Sehr geehrter Herr Verteidigungsminister
Erlauben Sie mir bitte die Freiheit, Ihnen respektvoll das Nachfolgende zu unterbreiten. Ich bitte Sie um Ihre wohlwollende Bemühung diese Angelegenheit rasch zu bearbeiten. Zur Zeit warte ich auf das Aufgebot zum Militärdienst, bin 24 Jahre alt und mit einer 44 jährigen Witwe verheiratet, welche eine Tochter von 25 Jahren hat. Mein Vater hat besagte Tochter geheiratet. Somit ist mein Vater mein Schwiegersohn geworden, da er ja die Tochter meiner Frau geheiratet hat. Zudem ist meine Tochter meine Stiefmutter geworden, da sie ja meinen Vater geheiratet hat.
Meine Frau und ich haben letzten Januar einen Sohn bekommen. Dieser ist ein Bruder der Frau meines Vaters, somit der Schwager meines Vaters. Ausserdem ist es auch mein Onkel, da er ja der Bruder meiner Stiefmutter ist. Mein Sohn ist also mein Onkel!
Die Frau meines Vaters hat an Weihnachten einen Sohn bekommen, der zugleich mein Bruder ist, da er ja der Sohn meines Vaters ist, und demzufolge auch mein Enkel, weil er ja auch der Sohn der Tochter meiner Frau ist.
Ich bin also der Bruder meines Enkels und da der Ehemann der Mutter einer Person ja der Vater ist, resultiert, dass ich der Vater der Tochter meiner Frau bin und Bruder ihres Sohnes. Also bin ich mein Grossvater. Nach diesen Erklärungen, sehr geehrter Herr Minister, bitte ich Sie, mich von der Militärpflicht zu befreien, da das Gesetz es verbietet, dass Vater, Sohn und Enkel zugleich Militärdienst leisten müssen.
Ich bin von Ihrem Verständnis, hoch verehrter Herr Minister überzeugt und bitte Sie, meine vorzügliche Hochachtung zu akzeptieren.


Ihr sehr ergebener
(Unterschrift)

Aktenvermerk:
Der Antragsteller wird wegen psychischer Unstabilität und beunruhigender mentaler Störung, verstärkt durch ein total gestörtes Familienklima, vom Militärdienst befreit.

Stempel    
Militärministerium
(Unterschrift)

 

 

 Witze   Toscana   Nach Oben